Posts mit dem Label Blog werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Blog werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 11. Juni 2017

Noch mehr Bücher wird 5 Jahre alt! (Peinliche Beiträge + Gewinnspiel!)


Am 11. Juni 2012 habe ich zum ersten Mal auf Veröffentlichen gedrückt.
Damals hieß Noch mehr Bücher noch Amoureux des Livres, woran sich ein paar von euch vielleicht noch erinnern werden. Außerdem hatte es zwei Autorinnen mehr — verrückt, oder?
In den letzten fünf Jahren habe ich viele Erfahrungen gemacht. Von den ersten Followern über das erste Rezensionsexemplar bis hin zu Beiträgen, die so oft geteilt und angeschaut und retweetet und kommentiert wurden, dass es mir den Atem raubte. Designs wurden verändert, HTML-Kriege gekämpft, Rezensionen neu strukturiert.
Die einzige Kontinuität? Meine Liebe zu dem Blog. Egal, ob in babyblau oder in altrosa, in kommentarlosen und kommentarreichen Zeiten — zu keinem Zeitpunkt habe ich bereut, vor nunmehr fünf Jahren begonnen zu haben. Ich wurde öfters schon nach dem Warum gefragt, und ich habe eine schlechte Erinnerung, heißt: Keine Ahnung, was mich damals bewogen hat. Heute ist es ganz klar ein Mitteilungsbedürfnis. Ich schreibe über die Dinge, die mir wichtig sind — und auf Leute zu treffen, die dieselben Interessen teilen, ist jeden Tag aufs Neue ein ganz besonderes Geschenk.

Danke
Danke für eure Klicks. Ob auf das Folgen bei GFC, Bloglovin, Twitter und Co. oder schlichtweg auf den neuen Blogbeitrag. Es ist verdammt cool, zu wissen, dass es da draußen irgendjemanden gibt, der sich zumindest ansatzweise für den Gedankenmüll interessiert, den ich hier fabriziere.

Danke für all die herzensguten Menschen, die ich über die Jahre kennenlernen durfte. Es sind viel zu viele, um allen gerecht zu werden, deshalb fühlt euch einfach angesprochen. (Mara, Tina, Julia, Denise, Jacquy, Aileen ♥︎) Ob es eure Kommentare, Tweets oder eure eigenen Blogbeiträge/Arbeiten sind — ihr seid eine konstante Inspirationsquelle.

Danke für all die positiven Erfahrungen, die ich machen durfte; ich schätze mich sehr glücklich, nur wenigen negativen Ereignissen in den fünf Jahren begegnet zu sein. Das ist (leider) nicht selbstverständlich.

Aus dem Archiv
Dankesreden und Rückblicke sind ja schön und gut, aber am 11. Juni 2012 war ich ganze dreizehn Jahre alt und auch wenn ich im Nachhinein zumindest von meiner Rechtschreibung beeindruckt bin, so sind in den letzten fünf Jahren doch einige Fauxpaus zu finden. (Wenn ihr nur für das Gewinnspiel da seid und euch nicht mit mir über mich lustig machen wollt, einfach weiter nach unten scrollen.)

Aus meiner Rezension zu Der Nachtzirkus von Erin Morgenstern, 23.7.13:
(Ein unpersönlicher Stil, der das Ganze um einiges unpersönlicher macht? Was ich nicht sage...)

Schattenschwingen von Tanja Heitmann war für mich ein ziemlicher Griff ins Klo, und ich habe mich noch vor (!) der Bloggründung am 27.2.12 gehörig darüber aufgeregt:
(Schön zu sehen, dass ich immerhin schon damals einen Riecher für schlechten Plot hatte.)

Ich habe am 23.5.15 über die Faszination High Fantasy geschrieben und, äh, schlecht über meine Vergangenheit geredet:
(Von meinem sechzehnjährigen Ich hätte ich wirklich eine bessere Wortwahl erwartet.)

Mein persönliches Highlight ist jedoch mein Kommentar vom 15.11.15, versteckt zwischen den Zeilen meiner Geburtstagsausbeute:
(Spoiler: Ich lernte in den darauffolgenden Monaten nicht unbedingt, Dantons Tod zu lieben, aber ich mochte es zumindest.)

Es gibt aber auch einige Posts, auf die ich sehr stolz bin:

Meine Auseinandersetzung mit "anspruchsvoller Literatur", Teil 1 und Teil 2.

Als mir schon 2015 auffiel, dass ich es ein wenig leid war, andauernd über erzwungene Liebesbeziehungen in Jugendbüchern zu stolpern.

Ich bin auch noch ein wenig stolz auf meine Liebeserklärung zu The Song of Achilles von Madeline Miller; das war damals die ausführlichste Rezension, die ich je geschrieben hatte, und ich erinnere mich noch daran, wie lange ich vor dem Bildschirm saß.

Nichts hat mir jedoch so viel Ehrfurcht beschwert wie das Eingeständnis, dass ich vielleicht doch nicht so reflektiert lese, wie ich es gerne tun würde.

Gewinnspiel
In all den Jahren habe ich jedoch niemals ein Gewinnspiel veranstaltet, und es wird Zeit, das zu ändern. (Auch wenn ein Teil von mir schreit: Da nimmt doch eh niemand dran teil! Nehmt teil. Tut mir den Gefallen. ;))

Ich habe lange überlegt, was ich verlosen soll, und mich schließlich dafür entschieden, eines der Bücher zu verschenken, die mich in den letzten Monaten auf irgendeine Art und Weise besonders berührt haben. Ich kann verstehen, dass da vielleicht nicht für jeden Geschmack ein Buch dabeisein wird; aber irgendwie soll das Gewinnspiel ja auch meinen Blog (und letztlich meinen Lesegeschmack) reflektieren.

Es gibt einen Gewinn. Ich wünschte, ich könnte euch allen etwas schenken, aber das ist bei mir finanziell einfach nicht drin. Daher darf sich der/die Gewinner*in aus der unten stehenden Aufzählung ein Buch aussuchen. Entweder:


Es gibt vier Farben der Magie: Im roten London befindet sie sich im Gleichgewicht mit dem Leben. Im weißen London wird die Magie versklavt, kontrolliert, unterdrückt. Dem grauen London ist sie fast abhandengekommen. Und im schwarzen London hat sie das Leben selbst vertilgt.
Als einer der wenigen Antari springt Kell zwischen den verschiedenen Welten hin und her. Doch er führt ein Doppelleben: Er ist Botschafter der Könige, aber auch ein Schmuggler. Eines Tages wird ihm als Bezahlung für einen außergewöhnlichen Botengang ein schwarzer Stein zugesteckt. Dass es sich um ein mächtiges magisches Artefakt handelt, merkt er erst, als er sich von einem gefährlichen Feind verfolgt sieht, der ihm das gute Stück abjagen möchte und dabei vor keinem Mittel zurückschreckt.
Auf der Flucht trifft der Magier die gewitzte Diebin Delilah Bard, die Kell zunächst ausraubt, ihm dann aber hilft. Allerdings erwartet sie eine Gegenleistung von ihm ...
(Quelle Meine Rezension ⚬ Ihr könnt das englische oder das deutsche Taschenbuch wählen)


The Crown's Game — Evelyn Skye
Vika Andreyeva can summon the snow and turn ash into gold. Nikolai Karimov can see through walls and conjure bridges out of thin air.
They are enchanters—the only two in Russia—and with the Ottoman Empire and the Kazakhs threatening, the tsar needs a powerful enchanter by his side.
And so he initiated the Crown’s Game, a duel of magical skill—and the greatest test an enchanter will ever know. The victor becomes the Imperial Enchanter and the tsar’s most respected adviser. The defeated is sentenced to death.
Raised on tiny Ovchinin Island her whole life, Vika is eager for a chance to show off her talent in the grand capital of Saint Petersburg. But can she kill another enchanter—even when his magic calls to her like nothing else ever has?
For Nikolai, an orphan, the Crown’s Game is the chance of a lifetime. But his deadly opponent is a force to be reckoned with—beautiful, whip smart, imaginative—and he can’t stop thinking about her.
And when Pasha, Nikolai’s best friend and heir to the throne, also starts to fall for the mysterious enchantress, Nikolai must defeat the girl they both love… or be killed himself.
As long-buried secrets emerge, threatening the future of the empire, it becomes dangerously clear—the Crown’s Game is not one to lose.
(Quelle Meine Rezension Englisches Taschenbuch)


Sleeping Giants / Giants: Sie sind erwacht — Sylvain Neuvel
Als die kleine Rose eines Abends beim Spielen in einer Höhle eine gewaltige Metallhand entdeckt, ahnt sie noch nicht, dass dieser Fund ihr ganzes Leben verändern wird. Siebzehn Jahre später will sie, inzwischen eine herausragende Physikerin, das noch immer ungelöste Rätsel aufklären. Gemeinsam mit einem Expertenteam aus Wissenschaftlern und Militärs findet Rose heraus, dass die Hand zu einem riesigen Roboter gehört, dessen Körperteile über den ganzen Globus verteilt sind. Doch wer hat den Roboter gebaut? Wann wurde er in der Erde vergraben? Und was bedeuten die seltsamen Zeichen auf dem Metall?
(Quelle ⚬ Meine Rezension ⚬ Ihr könnt das deutsche oder das englische Taschenbuch wählen)


The Hate U Give — Angie Thomas
Sixteen-year-old Starr Carter moves between two worlds: the poor neighborhood where she lives and the fancy suburban prep school she attends. The uneasy balance between these worlds is shattered when Starr witnesses the fatal shooting of her childhood best friend Khalil at the hands of a police officer. Khalil was unarmed.
Soon afterward, his death is a national headline. Some are calling him a thug, maybe even a drug dealer and a gangbanger. Protesters are taking to the streets in Khalil’s name. Some cops and the local drug lord try to intimidate Starr and her family. What everyone wants to know is: what really went down that night? And the only person alive who can answer that is Starr.
But what Starr does—or does not—say could upend her community. It could also endanger her life.
(Quelle Meine Rezension Englisches Hardcover)


Rebel of the Sands — Alwyn Hamilton
Dustwalk is an unforgiving, dead-end town. It's not the place to be poor or orphaned or female. And yet Amani Al'Hiza must call it 'home'.
Amani wants to escape and see the world she's heard about in campfire stories.
Then a foreigner with no name turns up, and with him she has the chance to run.
But the desert plains are full of dangerous magic. The Sultan's army is on the rise and Amani is soon caught at the heart of a fearless rebellion...
An epic story of swirling desert sands, love, magic and revolution.
(Quelle Meine Rezension Englisches Taschenbuch)

Teilnahmebedingungen:
  • Ihr müsst meinem Blog folgen. (Ob GFC, Bloglovin, Twitter, Facebook etc. steht euch frei.)
  • Hinterlasst mir einen Kommentar: Wie lange folgt ihr meinem Blog schon? Gibt es irgendwelche Dinge, die ihr euch in Zukunft noch von mir wünscht, oder die euch besonders gut gefallen?
  • Sagt mir außerdem, welches Buch ihr euch im Gewinnfall wünscht.
  • (Und wer einen peinlichen Blogbeitrag in seinem Archiv lauern hat, ist verpflichtet, den mit mir zu teilen. ;))
  • Eure E-Mail-Adresse brauche ich auch noch, um euch im Gewinnfall zu kontaktieren!
Noch mehr Bedingungen:
  • Ihr müsst aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz kommen.
  • Ihr seid entweder schon 18 oder habt die Erlaubnis eurer Eltern.
  • Falls das Paket beschädigt ankommt oder Amazon die Zustellung versemmelt, kann ich keine Haftung übernehmen.
  • Im Gewinnfall müsst ihr eure Adresse mit mir teilen, die ich nach der Zusendung des Gewinns wieder löschen werde.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Das Gewinnspiel läuft bis Sonntag, dem 25. Juni 2017, 18 Uhr.


Damit seid ihr endlich erlöst. Ich möchte noch einmal ein großes Danke aussprechen, eine Gruppenumarmung und Kekse in die Runde werfen und euch ganz viel Glück beim Gewinnspiel wünschen!

(Auf die nächsten fünf Jahre. So schnell wird mich hier keiner los.)

Freitag, 9. September 2016

[Blog] Das Ende von "Amoureux des Livres" (und noch ein neues Blogdesign)

Seit fast vier Jahren und drei Monaten gibt es diesen Blog. Vier Jahre, in denen ich versucht habe, mit HTML klarzukommen, bestmöglichste Rezensionen abzuliefern und Twitter irgendwie zu verstehen.
Amoureux des Livres ist fast ein Viertel meines Lebens an meiner Seite gewesen. Der Name wurde für mich zur Normalität, doch immer öfter musste ich ihn anderen gegenüber buchstabieren und sollte ihnen schließlich "einfach mal den Link schicken". Spätestens, als die Facebook-Seite überwiegend Franzosen anzog, die dort Eigenwerbung auf Französisch betrieben, breitete sich in mir das Gefühl aus, dass ein anderer Blogname hermusste. Etwas Deutsches. Und vor allem etwas, das es noch nicht gab.
Schon seit Monaten spielte ich mit dem Gedanken, den Blognamen zu ändern - aber was sollte aus Amoureux des Livres werden? Bücherverliebt? Bücherliebe? Gibt's schon haufenweise. Und, der Gedanke häufte sich auch immer mehr, vor allem wollte ich eine eigene Domain. 
Ich habe mittlerweile so viel Zeit mit dem Blog verbracht und so viele Stunden und Tage investiert, dass ich weiß, dass er bleibt. Dass ich auch noch in fünf Jahren hier sitzen und eine Rezension tippen will (und hoffe, dass ihr dann auch noch da seid und mitliest).
Deshalb traf ich gestern Abend, als mir der Name Noch mehr Bücher in den Kopf schoss, eine schnelle Entscheidung - obwohl ich sonst alles doppelt und dreifach überdenke. Schnell war der Name gegoogelt, bei Twitter eingegeben - alles war frei. Und deshalb zögerte ich nicht lange, sondern sicherte mir die Domain, auf der ihr euch jetzt bewegt. Nochmehrbuecher.de ist jetzt ganz meins - und es fühlt sich verdammt gut an.
(Über die ganzen Nerven, die ich im Umstellungsprozess verloren habe, sprechen wir nicht. Wenn ihr noch irgendwelche Fehler entdeckt oder Links, die nicht funktionieren, wäre ich euch sehr dankbar, wenn ihr euch meldet.)
Heute Morgen klickte ich dann das erste Mal auf die Website. Und war wieder frisch in den Blog verliebt. Vor allem juckte es mir in den Fingern, das Design ein wenig umzustellen.
Es hat sich nicht sehr viel verändert. Die Töne sind noch etwas schlichter, das Babyblau ist weg (noch im April letzten Jahres erklärte ich euch, dass es eine Weile bleiben würde - ha, ha) und grundsätzlich bleibt alles minimalistisch. So, wie es mir gefällt.
(Noch mehr verlorene Nerven, als ich mich durch HTML-Begriffe wühlte und Farben wieder und wieder änderte, austestete, änderte.)
Ich hoffe, euch gefällt es auch. Ich wollte heute eigentlich die Illuminae-Rezension posten, die seit zwei Wochen geschrieben ist und nur noch auf die Veröffentlichung wartet, aber manchmal haben andere Dinge Priorität.
Bevor ich euch noch ein paar Screenshots dalasse, damit ihr auch in alten Zeiten schwelgen könnt, möchte ich noch Danke sagen. Danke für jeden von euch, der dem Blog folgt, der sich mit mir auf Twitter abmüht und ein Kommentar hinterlässt. Es bedeutet mir unglaublich viel - mehr, als ich je in Worte fassen könnte.
Danke - für alles. Ich bin gespannt, wie euch der Name und das Design gefällt.




P.S.: Die alte URL, amoureuxdeslivres.blogspot.com, funktioniert natürlich noch und wird auch weiterhin funktionieren. Sie leitet lediglich auf die Domain weiter. Bei Goodreads, BloglovinTwitter und Facebook könnt ihr mich nun unter nochmehrbuecher finden.

Nachtrag (10.9.16): Es gibt weitere Veränderungen. So gibt es nun ein Drop-Down-Menü, das eigentlich nicht zu übersehen sein sollte ;), und die Posts werden Stück für Stück umstrukturiert bzw. in diverse Kategorien eingeteilt, damit ihr euch da oben auch zurechtfinden könnt. Nicht wundern: einige Links existieren (noch) nicht. Möglicherweise haben sich auch noch diverse Fehler eingeschlichen. Dafür möchte ich mich nur kurz entschuldigen. Wenn irgendetwas komisch aussehen sollte - wahrscheinlich bastle ich gerade weiter am Blogdesign herum. :) Bis dahin, viel Spaß beim Stöbern!

Mittwoch, 1. April 2015

[Blog] Neues Blogdesign!

Liebe Leser und Leserinnen,
Ich konnte es nicht mehr sehen. Seit 2012 hat uns dieses (wundervolle) Design getragen, aber ich konnte es einfach nicht mehr sehen:


Ein neues musste her. Also nahm ich mich der Aufgabe an.
Ihr müsst wissen, das obige Design hat damals eine liebe Freundin gemacht - ich bin in solchen Dingen nicht auch nur annähernd so bewandert, und von HTML verstehe ich nur das Nötigste - wenn ich einen Quelltext vor die Nase gesetzt bekomme, finde ich schon (nach gewisser Zeit), was ich suche, und kann es meistens sogar ändern. Ich hab's mir allerdings in den Kopf gesetzt, also hab ich's gemacht. Nach vielen, VIELEN Stunden bin ich zwar immer noch nicht 100% zufrieden, aber dennoch schon verdammt nah dran.




Amoureux des Livres ist jetzt in ein zartes frühlingshaftes Babyblau gehüllt, statt Bildchen, die "Inhalt", "Meinung" etc. verkünden, kriegt ihr jetzt einen HTML-Code, der mir den letzten Nerv gekostet hat dezentere Überschriften, die Schriftart im Allgemeinen ist anders, und auch die Herzchen ertönen in einem roten statt in einem grünen Kleid. (Die alten Posts sind nicht an dieses Design angepasst, ich denke, ich werde es vorerst so lassen, also nicht wundern oder mich lynchen.) Neue Social Media Buttons haben wir auch (danke, Selistina), sie sind etwas einheitlicher und nicht so aufgekratzt-bunt. Und der Header natürlich. Er ist nicht so fancy wie der alte, aber wie gesagt, ich bin mehr Amateur als Fortgeschrittene im Umgang mit Photoshop und Co., also verzeiht mir - ich mag es dennoch (normalerweise kommt an der Stelle der Satz "Und das ist ja am wichtigsten", den lasse ich heute mal außen vor, schließlich habt ihr als Leser auch noch euren Teil zu sagen).
Und jetzt noch ein Geständnis: Ich bin total aufgeregt. Ich kann kaum einen gescheiten Text schreiben (deshalb hört sich alles sehr sentimental und wenig professionell an, verzeiht) und bin gespannt auf eure Meinungen! Wie kommt das neue Design bei euch an? Mochtet ihr das alte vielleicht sogar lieber, oder habe ich einen einigermaßen erträglichen Job abgeliefert? Teilt eure Gedanken!
Herzallerliebst und einen wunderschönen Mittwoch,
Bella

Nachtrag (2.4.15): Die Liste mit den Rezensionen ist jetzt auch aktualisiert!

Samstag, 22. Juni 2013

[Blog] 1 Jahr Amoureux des Livres!!! (+Mini-Skype-Leserunde am Montag)

Hallo ihr Allerliebsten!
Wie ihr an diesem unglaublich euphorischen Posttitel erkennen könnt, hat Amoureux des Livres bereits ein ganzes Jahr auf dem Buckel! Naja, gut, ich will euch ja nicht besch...ummeln, um genau zu sein, sind es ein Jahr und 10 Tage, aber da sowohl Denise als auch ich den 12. Juni 2013 ein wenig verpeilt haben (jedenfalls im Sinne: Bloggeburtstag) kommt der Post halt ein bisschen später. Ist wie mit der Deutschen Bahn. Auch immer ein bisschen später als geplant.
Der erste Post war ein sehr... nun ja, sehr intellektueller. Und zwar war der erste Post ein Neuerscheinungspost, den ich übrigens sehr amüsant finde, und wisst ihr warum? Weil wir danach keinen weiteren Post dieser Art gemacht haben. Äh. Ups. Wie wär's, wenn wir das jetzt mal als nette Geschichte fürs Nähkästchen aufheben?!
Tjaaa, was ist in diesem Jahr alles so passiert? So einiges. Denise und ich erhielten unsere ersten Rezensionsexemplare, wir hatten die ersten negativen, die ersten positiven Eindrücke, wir sahen alles von der Bloggerwelt, was uns bisher "verwehrt" geblieben war - ein Jahr voller Erfahrungen!
Und nicht nur das- ich will nicht wissen, wie oft ich in diesem Jahr die Art meiner Rezensionen geändert habe, nur um jetzt mit Stolz sagen zu können bzw. zumindest zu behaupten, meinen Stil jetzt so einigermaßen gefunden zu haben. Jedenfalls den Stil, der mein Wesen, meine guten und schlechten Seiten (hahahaha) zumindest einen Großteil der Zeit vermittelt. Oder?!
Nun, da ihr sicher mein trockenes Gelaber schon leid seid, kommen wir einfach mal zu knallharten Fakten. Knallharte Fakten sind deshalb gut, weil sie halt Fakten sind. Und so. Das muss ich euch, meinen Liebsten, natürlich nicht genauer erläutern.
Seit dem 12. Juni 2012 hat Amoureux des Livres...
... 135 Leser bei GFC...
... 15 Follower bei Bloglovin...
... und 35 Likes bei Facebook!
Und ich kann euch nicht genug danken! Danke für jedes liebe Kommentar, für jeden Follow und für jede Rückmeldung, die ihr uns je gegeben habt! Ja, ein Blog besteht nicht nur aus zahlreichen Kommentaren, aber ich behaupte, dass er dadurch erst lebendig wird!
Denn dank euch haben wir auch über 21.000 Seitenaufrufe zu verzeichnen! Wow! Wenn das keine unglaubliche Zahl ist!
Der beliebteste Post ist übrigens die Rezension von Mit dir an meiner Seite von Denise, gefolgt von meiner Rezension von Nichts: Was im Leben wichtig ist und auf dem dritten Platz haben wir die Rezension Percy Jackson - Diebe im Olymp - na wenn das nichts ist! :)
Ich kann es nur noch einmal sagen. Danke für alles! Danke, danke danke. Auf ein weiteres Jahr. Und von mir aus auch auf viele andere. *Prosecco und Orangensaft in die Runde schmeiß* 
Hiermit trete ich an Denise ab, für ein paar letzte Worte:

Heyhow :D
Ich möchte auch noch mal ein paar Worte in diesen Post mogeln... Bella kann einfach besser mit Worten umgehen, als ich. Ich erinnere mich noch zu gut daran, als wir uns über unseren allerersten Award gefreut haben. Wie wir jeden einzelnen Leser mit gedanklichen Luftsprüngen begrüßt haben, von denen ihr gar nichts mitbekommen habt. Wir wir Gewinnspiele geplant und sie doch wieder verworfen haben... 
Wie wir euch danken wollten, immer und immer wieder, jedoch keine Worte fanden und es dabei beließen... Ich erinnere mich daran, wie ich vor einer Weile kurz davor war, Videorezensionen zu machen, beziehungsweise doch eher Audiorezensionen, weil ich mich nicht vor die Kamera setzten will :) Wäre auch ein bisschen peinlich, wenn ich dann fasziniert irgendein Lichtlein an der Kamera fixiere und daraufhin vergesse was ich sagen will *kicher* 
Ich erinnere mich an unsere Hochs und Tiefs, die Tage, an denen wir Leser verloren, an denen wir uns fragen, was wir falsch gemacht haben. Was euch Leser nicht zufrieden stellte und ich erinnere mich daran, wie wir uns über Neuzugänge daher umso mehr freute :D 
Vor allem aber, erinnere ich mich daran, dass ich wirklich durch die Gegend gehüpft bin, als ich uns auf der Seite von Mein Lesetipp fand, die die besten Buchblogs 2012 kürte... Ich habe wirklich gequietscht, gekreischt und bin auf und ab gehüpft :3
Irgendwie finde ich es schade, dass ihr so wenig hinter die Kulissen blicken könnt, dass wir so wenig Kontakt zu euch aufbauen können... (wir sind da doch eher ein Rezensionsblog...) Mich würde interessieren, was ihr an uns mögt und was nicht. 
Ich weiß, ich war in letzter Zeit recht still, was allerdings an meinem Privatleben und einigen seltsamen Fellings wie absoluter Leseunlust liegt... Ich versuche mich zu bessern, damit wir euch regelmäßig viele neue Ideen bieten können :)
Vielleicht ein paar neue Kategorien? Ich weiß noch nicht. Hauptsache ist allerdings, dass wir das mit der Schule, dem Lesen und dem Blog unter einen Hut bringen können, daher entschuldige ich mich vorsorglich nochmal dafür, dass es hin und wieder eher still wird...

Jetzt mal was anderes: Es ist kurzfristig, es ist ungeplant und ich bin mir sicher, so ziemlich jeder macht das. Aber: Wie wäre es, mit einer kleinen Skype-Leserunde zu Silber von Kerstin Gier ab Montag? :D
Ich bin da etwas spät dran und werde es erst ab dem 24. lesen können... Wer Lust und Zeit hat, sich mit mir am Montag ein bisschen über Silber auszutauschen, der kann uns eine E-Mail oder eine Facebook-Nachricht mit seinem Vornamen, einer favorisierten Uhrzeit (am besten ein ganzer Zeitraum) und seinem Skypenamen schicken. (amoureuxdeslivres03@googlemail.com)
Wenn sich ein paar Leute melden, werde ich bis einschließlich Montag 13:00 Uhr die genaue Uhrzeit in einem Beitrag veröffentlichen. Wann ihr uns euren Skypenamen mailt ist allerdings euch überlassen - ich werde euch noch bis zum Ende rein holen. (Wobei ihr nicht vergessen solltet, dass sich bis Montag ein paar Leute melden sollten... Sonst könnte es knapp werden)

So. Nochmal ein
riesen Dankeschön von mir (verflucht, jetzt habe ich meinen kompletten Abschnitt auf groß formatiert... unfähiges Ich! hihi xD) und viel Spaß :D
Auf eine weiteres, tolles Jahr!

Viele liebe Grüße,
Bella und Denise, Denise und Bella, je nachdem :P
(Da Ich (Denise) den Post beendet habe... Fassung 1 :D)