[Rückblick] Lesemonat Juni 2017


So schnell ist die erste Hälfte von 2017 vorüber.
Juni war ein guter Monat — lese- und blogtechnisch. Zugegeben, was die Menge der Blogposts anbetrifft, habe ich etwas geschwächelt, aber wurde dafür regelrecht von euch mit Liebe überschüttet. Herzlich Willkommen an die neuen Follower und vielen lieben Dank für die zahlreichen Kommentare, bei denen mir das Herz aufging!

1) One of Us Is Lying — Karen M. McManus (4/5) (nicht abgebildet)
Mit ihrem Debüt hat McManus mich ganz klar überzeugen können! Gerade die Charaktere, die im Klappentext als Stereotypen beschrieben werden, sind so viel mehr als das und begeistern mit ihrer Authentizität. Obwohl die Geschichte aus vier Perspektiven erzählt wird, hat jede ihre eigene Stimme. Ein tolles Jugendbuch mit einem ganz besonderen Twist.

2) Lady Midnight — Cassandra Clare (5/5) Reread (nicht abgebildet)
Um mich auf Lord of Shadows vorzubereiten, habe ich Lady Midnight ein zweites Mal gelesen (und mir Zeit gelassen, da der dritte Teil erst in zwei Jahren erscheinen soll). Ich bin jetzt umso gespannter auf den zweiten Band der Trilogie.

3) The Crown's Fate — Evelyn Skye (3/5) (nicht abgebildet)
Ich glaube, The Crown's Fate ist für mich jetzt schon die Enttäuschung des Jahres. Ich habe nur so von The Crown's Game geschwärmt und von dem zweiten Band ausschließlich Gutes gehört. Mein Problem mit dem Buch ist außerdem so absurd, dass ich mich selbst dafür schütteln möchte — ein Charakter, den ich schon im ersten Band nicht wirklich leiden konnte, nimmt einen großen, sehr düsteren Teil der Geschichte ein. Und da er mich (aus welchem Grund auch immer) an Mal aus der Grischa-Trilogie erinnert, den ich auch nicht leiden konnte, war ich ihm hier doppelt abgeneigt.
Lange Rede kurzer Sinn: Ich würde die Empfehlung immer noch aussprechen, weil ich bezweifle, dass jemand dasselbe Charakterproblem wie ich hat. Dem allgemeinen Konsens nach zu schließen ist besagter Charakter überaus beliebt. (Nur bei mir eben nicht.)

Mein erstes eBook, und es gefiel mir ziemlich gut — auch wenn die Geschichte eher langsam voranschreitet, lebt sie doch von ihren Charakteren und einem ausgiebigen Weltenbau. Das ist definitiv nicht das letzte Buch, das ich von Becky Chambers gelesen habe!

Ein Buch mit einer guten Prämisse, die inmitten einer überstürzten und toxischen Romanze verloren geht. Hat mich mehr als nur frustriert zurückgelassen.

6) The Last Act of Love — Cathy Rentzenbrink (3,5/5) (eBook)
Das Buch berichtet von Cathy, deren Bruder sich nach einem Unfall in einem vegetativen Zustand befindet, und wie sie und ihre Familie mit all dem umgehen. Ein sehr berührender Einblick; trotz seiner Kürze hinterlässt das Buch einen bleibenden Eindruck.

7) Sieben Nächte — Simon Strauss (3/5) (eBook)
Sieben Nächte berichtet von einem Protagonisten, der ein Angebot erhält, um das Älterwerden für einen Moment aufzuhalten: Sieben Nächte lang wird er den sieben Todsünden begegnen.
Ich habe das Buch an einem Abend verschlungen, aber auch im Nachhinein bin ich mir nicht ganz sicher, was ich davon halten soll. Die Prämisse ist genial, der Text war mir Stellenweise zu dicht mit einer Menge Metaphern und vor allem antithetischen Aussagen. Vermutlich werde ich das Werk ein zweites Mal lesen, um mir eine genaue Meinung bilden zu können.

Mein Monatshighlight! In Am I Normal Yet? verbindet Bourne drei Dinge, die man selten (und erst recht nicht zusammen) in Jugendbüchern findet: Freundschaft, Feminismus und Mental Health. Die Geschichte der Protagonistin Evie wird herzerwärmend und gleichzeitig mit einer beeindruckenden Leichtigkeit erzählt, sodass ich förmlich durch das Buch geflogen bin.

9) Konfessor — Terry Goodkind (2,5/5)
Ja, nach all den Jahren ist es mir gelungen, mit diesem elften Band die Das Schwert der Wahrheit-Reihe abzuschließen. Obwohl ich überwiegend erleichtert bin, bin ich gleichzeitig ein wenig wehmütig. (Und wütend, wenn ich in Betracht ziehe, dass Goodkind eine weitere Reihe mit denselben Protagonisten begonnen hat, als hätte er deren Geschichte nicht schon genug ausgeschlachtet!)
Bevor ich mich vollends meiner Rage hingebe: Konfessor war nicht so schlimm wie der zehnte Band, und im Großen und Ganzen ein passabler Abschluss. Das ändert nichts daran, dass die Reihe locker auf die Hälfte gekürzt hätte werden können und Goodkinds Aussagen in den letzten Bänden mich zunehmend schockiert haben. Spart euch die Zeit und das Geld.

10) When Dimple Met Rishi — Sandhya Menon (4/5)
Zu When Dimple Met Rishi wird noch eine ausführliche Rezension kommen, aber so viel sei schon mal gesagt: Es hat mir einige schöne Lesestunden beschert, und auch wenn es nicht ganz dem Hype gerecht wurde, ist es dennoch ein ganz wichtiges Buch.

Das macht zehn Bücher mit insgesamt 4241 Seiten, ca. 141 pro Tag. Keine Ahnung, wie ich so viel gelesen habe — ich schließe mich einfach der Theorie von Elli an, dass ich mehr Stress automatisch mit erhöhtem Literaturkonsum bekämpfe. (Vielleicht erleichtert mein Kindle mir auch das Viellesen.) Außerdem habe ich dieses Jahr schon 47 Bücher gelesen, bei meinem (pathetischen) Ziel von insgesamt 50. Ein Teil von mir will das Ziel auf 100 hochsetzen, aber man muss sein (Lese)Glück ja nicht austesten. ;)

Für Juli nehme ich mir endlich Lord of Shadows vor, abgesehen davon mache ich überhaupt keine Pläne, weil ich letztendlich sowieso wieder den Stresskäufen verfalle — außerdem kommt meine Prüfungsphase gefährlich schnell näher.

Wie lief denn euer Lesemonat Juni? Und seid ihr tendenziell zufrieden mit eurem bisherigen Lesejahr, oder wollt ihr in der zweiten Hälfte noch einmal Gas geben? 👩‍💻

Kommentare

  1. Guten Morgen!

    Viele Bücher - viel auf englisch *lach* Da sagen mir die meisten nicht so wirklich viel ;)

    Aber Das Schwert der Wahrheit - da bin ich eigentlich ja ein großer Fan. Ich hab die Reihe vor einer Ewigkeit mal angefangen und bis Band 5 oder 6 (im deutschen) gelesen. Jetzt hab ich vor sie zu re-readen und auch endlich bis zum Ende zu kommen. Aber was du schreibst klingt ja irgendwie nicht so motivierend. Ich werd mich mal überraschen lassen :)

    Ich bin wie du sehr zufrieden mit meinem Lesepensum. Möchte eigentlich sogar etwas kürzer treten, da ich meine Nase fast nur noch in Bücher stecke *lach* Aber gerade im letzten Monat waren es so tolle Bücher, da flogen die Seiten nur so dahin :)

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!
    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aleshanee,

      Ich bin es mittlerweile einfach gewohnt, auf Englisch zu lesen. Manchmal kommt mir die deutsche Sprache einfach zu umständlich vor. :)

      Ich habe den Anfang der Reihe auch geliebt! Nur finde ich, dass die Reihe irgendwann an einen Punkt kommt, in dem Goodkind Kahlans und Richards Geschichte nur noch ausschlachtet. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was du dazu sagst!

      Aber Zeit mit Büchern ist doch schöne Zeit? :) Mich freut es zumindest, wenn ich mehr lese.

      Hab ebenfalls einen schönen Sonntag!
      Alles Liebe,
      Isabella

      Löschen
  2. Oha, viel Spaß mit Lord of Shadows. Ich hab ja nach Schluss ne kleine Krise gehabt...weil der nächste Band erst 2018 rauskommt und ich die Spannung bis dahin unerträglich finde. Leg Dir Taschentücher bereit ...
    The long Way... hab ich auch als eBook und will es unbedingt im Rahmen von #SuBdenSommer lesen! Bin schon gespannt, aber Dein Urteil lässt hoffen :-)
    LG, Kati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohje, das habe ich jetzt schon von so vielen gehört - ein wenig Angst machst du mir schon! Ich versuche, mich mental darauf vorzubereiten, aber wahrscheinlich kann mich nichts auf Cassandra Clare vorbereiten :D
      Ohh, ich bin gespannt, wie dir das Buch gefällt! :) Viel Spaß damit!

      Alles Liebe und einen schönen Sonntag,
      Isabella

      Löschen
  3. Ahh, ich bin so gespannt, wie du "Lord of Shadows" finden wirst!
    Mein Lesemonat Juni war eher bescheiden, aber das ist aufgrund der anstehenden Prüfungen auch okay! Im Juli wird es dann wegen der neuen Staffel "Game of Thrones" und meinem ambitionierten Vorhaben, sämtliche Bücher der Reihe nochmal auf Englisch zu lesen, wahrscheinlich auch nicht viel besser! :D
    Und anscheinend sind wir auch beim Leseziel mal wieder auf gleicher Höhe - ich bin momentan bei 46 / 50 Büchern! :D

    AntwortenLöschen
  4. Mein Lesemonat lief zwar nicht so gut wie deiner, aber beschweren kann ich mich trotzdem nicht :D
    Deine Meinung zu "The Distance from me to you" sorgt schon fast dafür, dass ich es erst recht lesen möchte, weil ich davor noch eine totale Empfehlung gelesen habe und mich jetzt interessiert, welcher der beiden Meinungen ich zustimmen würde :D Der vernünftige Teil meines Gehirns sagt mir aber, dass ich meine Zeit lieber mit vielversprechenderen Büchern verbringen sollte. "When Dimple met Rishi" und "Am I normal yet?" stehen zum Beispiel beide noch auf meiner Wunschliste.
    Ich bin für dieses Jahr bisher bei 49 Büchern und mein Ziel liegt bei 75. Dementsprechend bin ich um einiges voraus, aber ich traue mich auch nicht so recht, das Ziel auf 100 hochzulegen und bleibe lieber bei dieser stressfreien Variante. Vielleicht bietet sich für dich auch eher ein Zwischenziel an? :D

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohh, ich fände das super spannend, wenn du es auch lesen würdest! :) Ich habe (leider) auch überwiegend nur positive Rezensionen gelesen, was mich mittlerweile leider gar nicht mehr überrascht. Daher wäre ich sehr gespannt auf deine Meinung!
      Wow, 49 Bücher!! Aber ich mag deine Idee, ich glaube, ich setze es einfach auf 75 hoch. :D Hauptsache, es kommt kein Stress auf - da stimme ich dir voll und ganz zu :)

      Alles Liebe zurück!

      Löschen
    2. Vielleicht überlege ich es mir dann noch mal, interessiert wäre ich echt. Wenn es nach der SuB-Challenge immer noch auf Tauschticket ist, hole ich es mir :D

      Löschen
  5. Hey du :)

    Da hattest du ja echt einen klasse Monat! "One Of Us Is Lying" interessiert mich auch, aber ich glaube deine Meinung ist gerade die erste, die ich dazu höre. Freut mich auf jeden Fall, dass es dich überzeugen konnte.
    "Lady Midnight" möchte ich diesen Monat auch rereaden und dann endlich "Lord of Shadows" in Angriff nehmen... ich habe ohne Witz richtig Angst davor :D

    Mein Lesemonat war nicht so richtig gut. Ich habe 3 Bücher gelesen, aber eigentlich ist es mir gerade auch ziemlich egal. Ich bin eigentlich ganz happy damit, dass ich ans Lesen gerade so entspannt rangehe (obwohl ich früher wohl nie zugegeben habe, dass mich die Challenges doch ein bisschen stressen).

    Ich wünsche dir einen tollen Juli :)

    Liebe Grüße
    Aileen ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Aileen,

      Schön, dann sitzen wir ja bei "Lord of Shadows" im selben Boot. :D Das Ende scheint ja richtig übel zu sein — ich bin gespannt, wie sehr es uns traumatisieren wird. :D

      Oh, das tut mir leid, dass dich Challenges so stressen :/ Mir ist die Anzahl eigentlich total egal, (außer, ich weiß, dass ich die ganze Zeit an meinem Handy geklebt bin oder Zeit vertrödelt habe) ich mag einfach die Statistiken. Aber du brauchst dir ja keine Ziele setzen, und drei Bücher sind klasse :)

      Dankeschön, den wünsche ich dir auch!

      Alles Liebe,
      Isabella

      Löschen