Sonntag, 15. November 2015

[Neuzugänge] Geburtstagseskalation

Ich glaube, ich habe noch nie so viele Bücher auf einen Schlag bekommen. 


Am Freitag war mein Geburtstag, und dieses Jahr ist er sehr... bücherlastig ausgefallen :D Aus diesem Anlass dachte ich mir, ich könnte ja mal wieder einen Neuzugangspost machen, vielleicht habt ihr ja Lust, weiter zu lesen! :)
Wie man unschwer erkennen kann, bin ich dezent Game of Thrones addicted - nicht nur Westeros ist dabei, sondern auch Staffel 3 (die schönste Überraschung von zwei lieben Freundinnen <3) und eine Winter is Coming Tasse, die ich schon ewig lang angeschmachtet habe :D 
Jetzt aber zu den Büchern.

Den Anfang macht Westeros, das ist quasi ein großer Bild-/Hintergrundsband zu den Büchern, und wenn ich groß sage, dann meine ich riesig. Das Ding ist ein Koloss, nicht nur preislich, aber ich bin jetzt schon ganz verliebt, und das, obwohl ich mich noch in der Phase des Bildchens-Guckens befinde. (Außerdem ist der Preis meiner Meinung nach völlig gerechtfertig, insbesondere in Anbetracht dessen, was man dafür kriegt!)
Mit Westeros habe ich ebenfalls eine ganz schöne Weile geliebäugelt, besonders nach Bous Rezension, und ich konnte einfach nicht länger widerstehen :D Ich bin verliiiebt! 
Weiter geht es mit Magisterium: The Copper Gauntlet, der zweite Band in der Serie rund um Callum und seine Freunde. Hier ist meine Rezension zum ersten Band, daher war es keine Frage, dass ich den Nachfolger ebenfalls haben wollte/musste.
Was ich allerdings sehr schade finde, ist, dass sich die Taschenbuchausgabe des zweiten Bands so drastisch von der des ersten unterscheidet bzw. diese nachträglich geändert (?) wurden. Das sieht unglaublich unschön im Regal aus, da es ein gewaltiger Größen- und Farbenunterschied ist, aber ich wollte nicht extra aufs Hardcover umsteigen (ich bin bei englischen Büchern nicht so der Hardcover-Fan). Schade, aber ich freu mich trotzdem aufs Lesen!
Hier findet ihr mehr Informationen.




Der Dritte im Bunde ist Dorian Gray, genauer gesagt The Picture of Dorian Gray. Das war mehr eine Spontanentscheidung als alles andere. Kennt ihr das, wenn ihr von einem Buch erfahrt und plötzlich den unstillbaren Drang fühlt, es besitzen zu müssen? :D Blöde Konsumsucht. So ging es mir jedenfalls mit diesem Klassiker, denn ich bin immer auf der Suche nach Literaturschätzen, mit denen ich auch etwas anfangen kann... (Momentane Schullektüre? Dantons Tod. Eher meiner.)  Ich bin daher sehr gespannt, ob bzw. wie gut ich mit diesem Schätzchen klarkomme.
Besonders erschlagen war ich übrigens von der Masse an Ausgaben :D Ich habe mich letztendlich für die Ausgabe von Penguin Books entschieden, weil sie viele einheitliche Klassiker haben. Spätestens, als ich das Buch auspackte, war ich ein wenig verliebt.
Hier gibt's Details.


Na, wer verdreht gerade die Augen? :D Ja, auch ich habe beschlossen, dass es an der Zeit ist, mir meine eigene Meinung über The Martian von Andy Weir zu bilden. Das Buch soll ja selbst für Science-Fiction-Anfänger interessant sein, außerdem finde ich das Cover uuunglaublich gut. 
In dem Film war ich übrigens vorgestern; er hat mir gut gefallen! Trotz Überlänge gab es keine langweiligen Stellen und ich war die ganze Zeit über gefesselt - allein das ist eine Kunst. Meine Mutter war sogar komplett begeistert. Wer noch zögert - versucht's aus!
Normalerweise bevorzuge ich, das Buch zuerst zu lesen, aber das hätte ich zeitlich niemals geschafft. Ich ertrinke ja geradezu in Büchern. :D Und habe viel zu wenig Zeit.



Nummer 5 ist gar kein Geburtstagsgeschenk, sondern ein Rezensionsexemplar, über das ich mich sehr gefreut habe. Und zwar spreche ich von Königin der Schatten von Erika Johansen.
Ich werde ausnahmsweise auf ein Zitat zurückgreifen: "Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . ." (Quelle)
Na, wenn sich das nicht gut anhört, dann weiß ich auch nicht :D Für mehr Infos hier klicken.

Und last but not least... ein langersehntes Schätzchen. Carry On von Rainbow Rowell. In dem Moment, als ich erfuhr, dass es eine Auskopplung von Fangirl geben würde (was jetzt schon zahlreiche Monate her ist), wusste ich, dass ich es unbedingt haben müsste.
Ich konnte ja nicht ahnen, dass meine Freundin dieselbe Idee haben würde - deshalb habe ich aktuell zwei Exemplare von Carry On bei mir zu Hause, aber sie kriegt eins davon zu Weihnachten. Sagte ich bereits, dass meine Freunde mich viel zu gut kennen?
Carry On ist quasi eine Geschichte in der Geschichte. In Fangirl hat die Protagonistin Fanfiction geschrieben, und aus dieser Fanfiction hat die Autorin jetzt eine eingeständige Geschichte gemacht, auf die ich mich unglaublich freue!



Okay, dieser Post hat bestimmt einen Rekord aufgestellt. Wer bis hierher gelesen hat, kann stolz auf sich sein. Jetzt bin ich aber auf eure Meinung gespannt - kennt ihr eines der Bücher, oder stehen ein paar davon ebenfalls auf eurer Wunschliste?
Habt einen schönen Sonntag! :)

Donnerstag, 5. November 2015

[Rezension] Heir of Fire - Sarah J. Maas

Achtung! Da es sich hierbei um den dritten Band einer Reihe handelt, kann die Rezension Spoiler enthalten!

Inhalt
Im Auftrag des Königs, allerdings durch Zutun Chaols, wird Celaena nach Wendlyn geschickt, wo sie die Mitglieder der Königsfamilie töten soll. Natürlich hatte sie nie den Plan, das zu tun - denn in Wendlyn wartet etwas ganz anderes auf sie: ihre Vergangenheit. Sie wird zur Maeve, die Königin der Fae, gebracht, von der sie sich Antworten über die Wyrdkeys erhofft. Doch bevor sie diese erhält, soll sie lernen, ihre Kräfte zu kontrollieren. Dafür erhält sie Unterstützung von Rowan, einem treuen Untertant Maeves. Und ihr neues Abenteuer nimmt seinen Lauf...
Derweil stürzen sich Chaol und Dorian in ein eigenes, ganz anderartiges Chaos. Auch wird erstmalig von Manon Blackbeak erzählt - einer Hexe, von dem König rekrutiert, um auf Wyvern eine Armee aufzustellen...

Meine Meinung
Kennt ihr das, wenn ihr, umso länger ihr über eine bestimmte Sache nachdenkt, euch immer mehr rein steigert? Ich glaube, so ging es mir bei der Throne of Glass Reihe. War ich beim ersten Teil noch nicht zu hundert Prozent überzeugt, so klang meine Rezension bei Crown of Midnight schon wesentlich überschwänglicher. Spätestens bei dem Prequel zu der Reihe war ich zu einem richtigen Fangirl geworden, und so war meine Vorfreude auf Heir of Fire immens.
So immens, dass ich mich zu Anfang des Buches fragte, ob ich nicht zu hohe Erwartungen gehabt hatte. Denn in Heir of Fire geht es nicht nur um Celaena. Sarah J. Maas hat das Buch aus einer Menge Perspektiven verfasst, sei es aus Aedions (Celaenas - oder, besser gesagt, Aelins - Cousin), Chaols, Dorians oder auch von Manons. Und uff. Das hat mir einen ziemlichen Dämpfer verpasst - da ich bevorzugt aus Celaenas Perspektive lese, und vor allem mit Chaol mehr auf Kriegsfuß als alle andere stehe (berechtigt, wie sich meiner Meinung nach in Heir of Fire zeigt). Auch Manons Sicht nahm erst langsam an Fahrt auf, es war alles ziemlich verwirrend, wenn auch nicht uninteressant, mehr über die zahlreichen Hexenclans zu erfahren. Zu Dorian kann ich nur sagen: ich bin begeistert, was für ein starker Charakter aus ihm geworden ist. Auch wenn ich nicht hinter allen seiner Taten und Entscheidungen stehe, so hat es mich sehr beeindruckt, wie er seinem Vater die Stirn bieten will.
Was mich aber auf voller Linie überzeugt hat (natürlich), war Celaenas Sichtweise. Ihr müsst wissen, ich habe lange darüber nachgedacht, was die Throne of Glass Bücher so gut macht. Die Antwort ist letzten Endes eine recht simpel: sie sind absolut undurchschaubar.
Nein, sie sind noch viel mehr als das - die Bücher, die ganze Reihe, nimmt eine Wendung, die ich beim ersten Band niemals auch nur hätte erahnen können. Es ist genial. So wird man gerne überrascht - selbst nachdem ich den dritten Band gelesen habe, also quasi die Hälfte der Reihe, habe ich immer noch keine Ahnung, wo Celaenas/Aelins Reise enden wird.
Also, zurück zu ihrer Perspektive. Wenn man etwas in der Fanszene unterwegs ist, dann merkt man ziemlich schnell, dass besonders Rowan ein... nun ja, sehr beliebter Charakter ist. Ich konnte von daher kaum abwarten, ihn endlich zu treffen - und so viel sei gesagt: ich wurde nicht enttäuscht. Sarah J. Maas beweist abermals, dass sie unglaublich vielschichtige Charaktere schaffen kann. Rowan ist ein Mann (genauer gesagt: ein(e?) Fae), der seine Narben nicht nur innerlich, sondern äußerlich trägt, der verschlossen ist und seine Verbitterung dazu nutzt, anderen wehzutun. In Celeanas Gegenwart, die ähnlich verstört und verbittert ist zwecks all der Dinge, die sie durchmachen musste, kriegt seine Schale einen ersten Knacks...
Was die Action anbetrifft, ist Heir of Fire nicht ganz so hektisch wie die ersten zwei Bände. Es werden ja schließlich nicht nur einige neue Charaktere, sondern weitere wichtige Dinge eingeführt, das braucht eben seine Zeit - Langeweile kommt deswegen noch lange nicht auf (außer bei Manon vielleicht... na ja, mit der muss ich vermutlich einfach noch warm werden). Besonders zum Ende hin steigt die Spannung gewaltig, und das Buch endet nahezu explosiv, wenn auch wieder in Ungewissheit, wie es weitergehen wird. Deshalb hat Heir of Fire meine Erwartung nicht nur getroffen, sondern geradezu übertroffen - was für ein Buch!

Fazit
Sarah J. Maas kann es einfach. Das steht für mich gar nicht mehr zur Diskussion. Obwohl Heir of Fire nicht ganz so actiongeladen wie seine Vorgänger ist, passieren doch verdammt viele Dinge, viele düstere Dinge. Das Buch hat nicht nur fabelhafte Charaktere, sondern auch einen außergewöhnlichen Antagonisten. Ich bin immer noch schwer begeistert!


Titel: Heir of Fire
Taschenbuch: 592 Seiten
Verlag: Bloomsbury
Reihe: 3/6
Preis: ca. 8,00€